Herzlich Willkommen!

Gegenstand des Arbeitskreises ist das europäische Unternehmensrecht (i.e. das Gesellschafts- und das Rechnungslegungsrecht) und seine mitgliedstaatlichen Bezüge.Der AK veröffentlicht wissenschaftliche Stellungnahmen zu europäischen Rechtsakten zum Unternehmensrecht und deren Umsetzung in deutsches Recht. Seine Adressaten sind normsetzende Einrichtungen in der EU und in Deutschland sowie die Fachöffentlichkeit.

Gegenstand des Arbeitskreises ist das europäische Unternehmensrecht (i.e. das Gesellschafts- und das Rechnungslegungsrecht) und seine mitgliedstaatlichen Bezüge.

Der AK veröffentlicht wissenschaftliche Stellungnahmen zu europäischen Rechtsakten zum Unternehmensrecht und deren Umsetzung in deutsches Recht. Seine Adressaten sind normsetzende Einrichtungen in der EU und in Deutschland sowie die Fachöffentlichkeit.

Herbsttagung 2010

8. Oktober 2010 in Würzburg

Einführung

  • Dr. Sebastian Kuck - Bericht aus Brüssel

Grenzüberschreitende Sitzverlegung

  • Erwin Ronald Roelofs (Universität Utrecht / Loyens & Loeff N.V.) - Cross-border conversions in the common market – the Dutch experience
  • Diskussion der vorab versandten Thesen zur Sitzverlegung 
(ggf. einführende Erläuterung durch Prof. Dr. Matthias Casper)

Internationales Gesellschaftsrecht

  • Prof. Dr. Christoph Teichmann - Einführung
  • Prof. Eva-Maria Kieninger - Bericht über die Vorarbeiten des Rates für IPR

Diskussion
 

Die Teilnehmer haben in dem Treffen Thesen zum Erlass einer europäischen Sitzverlegungsrichtlinie aufgestellt.

Sommertagung 2009

3.7.2009 an der Universität Münster - die Sommertagung 2009

Thema: "Mobilität von Gesellschaften nach Cartesio" 

  • Dr. Sebastian Kuck (Düsseldorf/Brüssel) - Bericht aus Brüssel
  • Dr. Hans-Werner Neye (BMJ) - Bericht aus Berlin zum Sachstand bei der Neuregelung des Internationalen Gesellschaftsrechts im EGBGB
  • Prof. Dr. Christoph Teichmann (Würzburg) - Verlegung des Verwaltungs- und Satzungssitzes nach Cartesio
  • Prof. Dr. Stefan Leible (Bayreuth) - Vorschläge für eine Sitzverlegungsrichtlinie vor dem Hintergrund von Cartesio
  • Dr. Friedemann Eberspächer (Berlin) - Sitzverlegung und unternehmerische Mitbestimmung

 

Herbst 2008

23.9.2008 in Frankfurt/Main - das Herbsttreffen des Arbeitskreises

Thema erneut: Die Europäische Privatgesellschaft
Die Teilnehmer haben zu dem Verordnungsentwurf der Kommission eine Stellungnahme verabschiedet.

 

Frühjahr 2008

13.6.2008 in Düsseldorf

Thema: Europäische Privatgesellschaft

 

Herbst 2007

16.11.2007 in Mannheim

  • Dr. Kuck - Bericht aus Brüssel
  • Dr. Vetter (HengelerMueller) - Rechtsschutz bei Strukturmaßnahmen
  • Prof. Dr. Habersack (Universität Tübingen) - Bilanzrechtsmodernisierung: Audit Committees und ihre Aufgaben
  • Prof. Dr. Kuhner (Universität zu Köln) - Bilanzrechtsmodernisierung: Risikomanagementsystem und internes Kontrollsystem

 

Frühjahr 2007

27.4.2007 in Frankfurt/M.

  • Dr. Kuck (Büro MdEP Lehne) - Bericht aus Straßburg und Brüssel
  • Prof. Dr. Cahn (Frankfurt/Main) - Erwerb eigener Aktien
  • Prof. Dr. Drygala (Leipzig) - Financial Assistance
  • Prof. Dr. Schäfer (Mannheim) - Sacheinlage
  • Prof. Dr. Ekkenga (Gießen) - Kapitalherabsetzung
  • Dr. Kuck - Bericht aus Brüssel

 

Herbst 2006

24. November 2006, 10 Uhr, Universität zu Köln, alter Senatssaal 

 

Block 1: Grenzüberschreitende Verschmelzung

  • Prof. Dr. Hans-Friedrich Müller, Erfurt - Minderheitenschutz bei der grenzüberschreitenden Verschmelzung nach dem Regierungsentwurf
  • PD Dr. Christoph Teichmann, Heidelberg - Mitbestimmung bei der grenzüberschreitenden Verschmelzung nach dem Regierungsentwurf
  • Prof. Dr. Rüdiger Veil, Bucerius Law School in Hamburg - Offen gebliebene Fragen nach dem Regierungsentwurf
  • Prof.’in Dr. Barbara Grunewald, Köln - Gläubigerschutz bei der grenzüberschreitenden Verschmelzung nach dem Regierungsentwurf 

Block 2: Kapitalerhaltung und Solvenztest 

  • Michael Weiß, Heidelberg/Straßburg - Erfahrungen mit dem Solvenztest in Neuseeland
  • 

PD Dr. Arnd Arnold, Köln - Zur ökonomischen Theorie des Solvenztests
  • 

Prof.’in Dr. Barbara Dauner-Lieb, Köln - Solvenztest und Business Judgement Rule


  • Dr. Marc-Philippe Weller, Shearman & Sterling LLP - Solvenztest und Existenzvernichtungshaftung
  • Die Referate von Müller, Teichmann, Veil, Grunewald, Weiss und Arnold sind in "Der Konzern in Recht und Wirtschaft", Heft 2 / 2007 abgedruckt. Der Beitrag von Weller ist in DStR erschienen

 

Gründungstreffen

 Am 29.6. 2006 fand die konstituierende Sitzung des Arbeitskreises Europäisches Unternehmensrecht in der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf statt.Teilnehmer: Gehrlein, Grunewald, Haas, Hennrichs, Maul, Noack, Royla, Pentz, Teichmann, Veil, Vetter, Weller.  

Inhalt abgleichen